Titelgeschichte 2/2016

* Quelle: wikipedia.de

Trainieren mit den Profis:

Initiative will gemeinsam mit Britta Steffen Kinder bewegen

Für Kinder und Jugendliche ist körperliche Aktivität neben einer ausgewogenen Ernährung die Grundlage für ein gesundes Wachstum und die Entwicklung ­körperlicher und geistiger Fähigkeiten. Aus diesem Grund hat es sich die Initiative „kinder+Sport“ zum
Ziel gesetzt, Kinder für Sport zu begeistern und ihnen allen voran den Spaß an Bewegung zu vermitteln.

Aktive Kinder werden aktive Erwachsene

Aktive Kinder werden auch aktive Erwachsene. Denn Sport und Bewegung leisten einen entscheidenden Beitrag, sowohl für die körperliche als auch für die persönliche Entwicklung der Kids. Damit ein aktiver Lebenswandel zu einer festen Gewohnheit wird, ist es wichtig, die Kids nachhaltig zu motivieren und zu unterstützen. Denn gerade bei Kindern fördert tägliche Bewegung unter anderem Konzentration und Körpergefühl. Gemeinsamer Sport mit anderen Kindern vermittelt zudem soziale Kompetenzen und Fairplay. Mit Britta Steffen hat die Initiative eine zweifache Olympiasiegerin im Schwimmen als Botschafterin gewinnen können, die die Werte des Sports verkörpert. „Sport ist unglaublich wichtig für die Kids, da es den Grundstein für eine aktive Zukunft legt. Ich freue mich, als Botschafterin für die Initiative dazu beizutragen, dies den Kids zu vermitteln“, so Britta Steffen.

Kinder trainieren mit Spitzensportlern

Im Sportjahr 2016 erweitert die Initiative ihr Engagement und ist Partner der Deutschen Olympiamannschaft und Co-Förderer der Deutschen Paralympischen Mannschaft. Die Leidenschaft, mit der die Sportlerinnen und Sportler bei den Spielen Spitzenleistungen erbringen, motiviert Kinder, selbst sportlich aktiv zu werden. Die Initiative ermöglicht es Kindern und Jugendlichen, ihre Vorbilder hautnah zu erleben. Gemeinsam mit „kinder+Sport“-Botschafterin Britta Steffen können sie mit weiteren olympischen und paralympischen Spitzensportlern trainieren und so die Faszination Sport lebendig werden lassen. Neben der eigenen sportlichen Aktivität können die Kinder bei verschiedenen Veranstaltungen in ganz Deutschland zudem auch Grüße an die olympischen und paralympischen Athleten per Video übermitteln und ihre Unterstützung auf einem riesigen Fan-Schal verewigen.

 

 

Zur Person

Britta Steffen (geb. 1983)  war über 50 und 100 Meter Freistil Doppel-Olympiasiegerin 2008, Doppel-Weltmeisterin 2009 und Doppel-­Europameisterin 2006. Sie erzielte mehrere Weltrekorde auch in Staffelwettbewerben und hält die aktuellen Langbahn-Weltrekorde über 50 und 100 Meter Freistil. Sie trainierte unter Norbert Warnatzsch bei der SG Neukölln. Parallel hat sie Wirtschaftsingenieurwesen für Umwelt und Nachhaltigkeit an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin und der Beuth-Hochschule für Technik Berlin bis zu ihrem erfolgreichen Abschluss 2012 studiert. ­Ihre Schwimmkarriere beendete sie 2013.*

Starken Rückhalt erhielt sie durch ­ihre Eltern und vor allem ihre Großmutter, die nach wie vor jeden Zeitungsartikel von ihr sammelt.

Heute setzt sich Britta Steffen dafür ein, Kinder für Sport und Bewegung zu motivieren, dabei will sie die olympischen Werte wie Respekt und gegenseitige Anerkennung vermitteln. In ihrer Funktion als Sport-
botschafterin unterstützt sie auch Special Olympics Deutschland. Dies ist die deutsche Organisation der weltweit größten, vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) offiziell anerkannten Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Schirmherrin ist Daniela Schadt, die Lebensgefährtin von Bundespräsident Joachim Gauck.

In einem Modeshooting der Vanity Fair zeigte sich Britta Steffen von einer ganz anderen Seite – sehr schön und weiblich mit athletischem Körper. Eine außergewöhnliche, starke Frau, der wir weiterhin viel Erfolg und Unterstützung in ihrer generationenübergreifenden Arbeit wünschen.

© Alle Rechte vorbehalten | 12-2016