Jugend musiziert

Ausschließlich mit ersten Preisen wurden beim
53. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ für die Region Nordschwarzwald in Wildberg die jungen Musikschüler der Jugendmusikschule Pforzheim GmbH für ihre Wettbewerbsvorträge von den Fachjurys belohnt. „Dies ist ein satter Beweis für die erfolgreiche Arbeit an der Jugendmusikschule Pforzheim und zugleich Bestätigung für unsere Lehrkräfte. Wir sind auf dem richtigen Kurs“, bestätigt Schulleiter Andreas Michel.

Musikschüler sahnen erste
Preise ab – Fünf Weiterleitungen zum Landeswettbewerb
„Jugend musiziert 2016“

Andreas Michel,
Leiter der Jugendmusikschule Pforzheim GmbH.

Beim Landeswettbewerb vom 8. bis 12. März 2016 in Böblingen und Herrenberg mussten die Musikschüler ihre Fähigkeiten erneut unter Beweis stellen, als die Besten der Regionen ihre Programme aus unterschiedlichen Epochen vortrugen. „In jedem Falle stellt der Wettbewerb ein wertvolles und prägendes Erlebnis dar.

Ohne die Jugendarbeit und Organisation der öffentlichen Musikschulen könnte dieser unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten stehende Wettbewerb niemals realisiert werden“, so ­Michel.

Eine besondere Würdigung erhielten Lehrkräfte und Musikschüler beim öffentlichen Preisträgerkonzert in der Jugendmusikschule nach dem Landeswettbewerb.

 

Folgende Ergebnisse erhielten die Pforzheimer Musikschüler:

• Kategorie: Streichinstrument, solo: Vonbank, Melinda Dorothea, ­Violine und Dieringer Ricarda ­Sophia, Klavier; Altersgruppe III, 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb.

• Kategorie: Klavier + Holzblasinstrument,
Duo: Nguyen, Minh Phuc Bayer, Klavier und
Bullert, Celine, Querflöte; Altersgruppe II, 1. Preis.

   Jenkner, Fabius, Klavier und ­Rosen­bauer, Leanna, Querflöte,
Altersgruppe II, 1. Preis mit ­Weiter­leitung zum Landeswettbewerb.

   Odenthal, Felicitas, Klavier und Scholz, Mara, Querflöte,
Altersgruppe III, 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb.

   Willwerth, Jonas, Klavier und Schran, Lisa Sophie, Oboe, ­
Alters­gruppe IV, 1. Preis.

   Mercier, Gregoir, Klavier und ­Engert, Leonard, Oboe,
Altersgruppe V, 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb.

• Kategorie: Ensemble Alte Musik:
Renkert, Heidi, Blockflöte; Glanz, Julia, Blockflöte; Schneider, Alice, Blockflöte und Cembalo; Dombrowski, Thomas, Blockflöte und ­Cello Altersgruppe V, 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswett­bewerb.

 

Darstellung großer Bandbreite

Die Angebotspalette der Jugendmusikschule ist schon sehr beachtlich: da gibt es den klassischen ­Musik­unterricht in allen Orchesterinstrumenten. Doch wer meint, dass das alles ist, wird eines Besseren belehrt. Das Dach der Jugendmusikschule hat Platz für alle Musikgenres bis hin zu Pop und Rock. Dies bewiesen die Musikschüler am „Tag der Musik“ der Stadt Pforzheim, dessen Organisation von Anfang an die Sektion Musik des Kulturrates inne hatte. Dessen Sprecher ist seit ­wenigen Wochen Musikschulleiter Andreas Michel. Die Schulband „Simply Noize“, unter der Leitung von Schlagzeuglehrkraft Michael Wessinger, heizte das Kulturhaus Osterfeld so richtig auf. Die fünf jungen Bandmitglieder gaben alles: die Sängerin, die beiden Gitarristen, der Keyboarder und der Schlagzeuger. Man konnte beobachten, wie das Publikum förmlich mitging.

Nach einer 30-minütigen Performance der Band, gab sich im Studio die Klavierklasse von Klavierlehrkraft Ljiljana Borota ein Stelldichein. ­Neben „Jugend-musiziert“-Preisträgern, traten junge Talente mit Selbstbewusstsein auf und überraschten das ­Publikum mit erstaunlichen Leistungen. Lang anhaltender Applaus belohnten die jungen Talente für ­Ihre Musikdarbietungen.

 

Erwachsene musizieren mit dem „5er-Abo“

Wussten Sie übrigens, dass auch ­Erwachsene in der Jugendmusikschule Pforzheim Unterricht nehmen können? So mancher Erwachsene frischt sein einstmals erlerntes Instrumentalspiel mit dem 5er-Abo wieder auf. Zu einem Pauschalpreis kann man testen, ob der Wiedereinstieg Freude macht. In der Regel bleiben die erwachsenen Musiker/innen auch dabei und finden auf diese ­Weise neue Mit-Musiker/-innen und Spielpartner, demm Musik verbindet.

 

Kosten „5er-Abo“ = Fünf Unterrichtseinheiten:

Einzelunterricht 45 Min. 180,– €, Ensemble/GR2 45 Min. 95,– €,
GR3 65,– €, GR4 50,– €, Gruppen bei gemeinsamer Anmeldung

 

Förderung begabter und bedürftiger Musikschüler:
SWP sponsert junge Musikschüler

Die Jugendmusikschule Pforzheim will nicht nur Menschen mit der Musik mit anderen Menschen in Dialog bringen – im Sinne des Titels vorliegender Zeitschrift „Generationen im Dialog“– sondern auch fördern und fordern. Um dies finanzieren zu können, hat sich die Jugendmusik-schule auf ein Sponsoring bei den Stadtwerken Pforzheim beworben und wurde vom Sponsoringgremium für eine Förderung im Jahr 2016 im ­Rahmen des SWP-Jugendfonds „10x 1.000 Euro“ ausgewählt.

Im Rahmen eines Pressetermins wurde Schulleiter Andreas Michel die Spende persönlich durch die Geschäftsführer Wolf-Kersten Meyer und Thomas Engelhard überreicht. Michel nahm die Spende mit großer Freude entgegen und konnte es kaum erwarten, weiteren jungen ­Talenten den Musikunterricht oder Zusatzstunden in Ensembles und Bands zu ermöglichen, die sich das sonst nicht leisten könnten.

Jugendmusikschule Pforzheim GmbH – da ist Musik drin!

Weitere Informationen erhalten Sie über das freundliche Sekretariat der Jugendmusikschule Pforzheim, Deimlingstr. 12, zu den Bürozeiten:

Mo. – Do. von 10 – 12 Uhr und 13 – 16 Uhr, Fr. von 10 – 12 Uhr.

© Alle Rechte vorbehalten | 12-2016